Kein Alkohol mehr im Rasierwasser?

Geposted von No More Beard am

Der krönende Abschluss jeder Rasur und auch der größte Raum für Debatten liegt in der Frage, welches Produkt man dafür benutzen soll. Warum benutzt man eigentlich Aftershave?

Gehen wir zurück ins 18. Jahrhundert, als Männer sich zu Hauf ihren Bärten entsagten und begannen sich in Barbershops rasieren zu lassen, die es von Großstädten bis in die kleinsten Dörfer überall gab. Damals wie heute variierte die Qualität der Arbeit der einzelnen Barbiere und schwankte zwischen einem Meisterwerk und einer Erfahrung der versuchten Körperverletzung. Genau in dieser Zeit entstanden die ersten Rasierprodukte. Zuerst waren es Pulver und Salben, die später durch Rasierwasser ergänzt wurden. Einige von diesen Rezepturen sind erhalten geblieben und werden bis heute verwendet. Auch der Zweck ihrer Verwendung hat sich nicht geändert – sie sollen desinfizieren und die Haut nach dem Rasieren beruhigen.

Traditionelle Rasierwasser, auch Lotions genannt, haben einen hohen Alkoholgehalt (60-75%), da sie hauptsächlich als Desinfektionsmittel gegen Infektionen unter den Kunden dienten. Gleichzeitig schließt Alkohol die Poren und stoppt damit sehr effektiv Blutung, falls man sich schneidet. Eine unnachahmliche Qualität von Alkohol ist auch das erfrischende Gefühl, welches, verursacht durch die rasche Verdampfung von der Hautoberfläche, die schnelle frische Abkühlung bewirkt. Vielleicht werden Sie ein wenig überrascht sein zu hören, dass die Listerine Mundspülung ursprünglich erstellt und verwendet wurde als Aftershave-Lotion gerade dank ihres hohen Alkoholgehalts.  

 

Bei den negativen Auswirkungen gilt es zu erwähnen, dass Alkohol die Haut austrocknet und Herren mit empfindlicher Haut nichts Gutes tut. Dieser Befund hat eine große Chance für die Kosmetikindustrie geschaffen, die diese auf sehr heftige Art und Weise zu nutzen wusste und mit unzähligen Aftershave-Produkten auf den Markt kam. Diese Produkte können in zwei Hauptgruppen aufgeteilt werden: in Balsame/ Cremes und Gele. Abgesehen davon, dass fast alle, mit wenigen Ausnahmen, keinen Alkohol enthalten, basieren sie auf Ölen im Falle von Balsamen und Cremes oder auf Wasser bei Gelen. Dies sorgt für sehr gute feuchtigkeitsspendende und beruhigende Eigenschaften und reizt so die empfindliche Haut nicht .

Das Angebot an Aftershave-Produkten ist heute so vielfältig, dass jeder wählen kann, was für ihn am Besten ist. Das wichtigste Kriterium für die Auswahl der besten Produkte ist Ihr Gefühl. Nach der Aftershave Anwendung auf Ihrem Gesicht sollten Sie sich wohlfühlen und zum Beispiel auch ihren neuen Lieblingsduft genießen.

 Wir bei No More Beard sind Fans der wirklich traditionellen Produkte. Aus diesem Grund haben wir zusammen mit mehreren Barbershops und ihren Meistern eine eigene Rezeptur für eine Aftershave-Lotion entwickelt mit einem hohen Alkoholgehalt und einem holzig-zitronigem Duft. Wir können sagen, dass dieses Modell Sie wirklich in Fahrt bringt! Sie schafft es Sie sowohl nach der Rasur aufzufrischen, als auch in Moment, in denen Sie die absolute Müdigkeit überfällt.

In jeder Ihrer Bestellungen finden Sie eine kleine Probe und wenn sie Sie genauso umhaut wie uns, können Sie sich bei uns direkt eine ganze Flasche bestellen - hier.


Älterer Post Neuerer Post